Umgang mit Triggern

05.11. – 07.11.2021

Wir kennen ihn alle, diesen magischen Moment des Knöpfe- Drückens: „..und dann hat es Zoom gemacht“. In Sekundenbruchteilen verfügen wir dann manchmal nur noch über das Verhaltensrepertoire einer 5-Jährigen oder eines 12-Jährigen.  Wissenschaftlich belegt ist, dass wir in solchen Situationen auf ältere Gehirnareale zugreifen. Im Kern entstehen dadurch zwei Zeitzonen: eine unseres natürlichen Alters und eine, in der wir gleichzeitig zwei, acht Jahre oder Teenager sind. Das bedauerliche ist: Wir verlieren in solchen Momenten unsere Kompetenz als Erwachsene.
Mit der Aufstellung und Arbeit an Figurenfeldern lassen sich die Aspekte, die sich in unserer Reaktivität ausdrücken fantastisch darstellen. Selbst ein Gefühl von „Nebel“ oder Sprachlosigkeit erhält eine Gestalt, mit der Situationen und Ereignisse besprechbar werden: Ein Dialog wird eröffnet.
In dem Workshop werden wir uns mit diesen Zeitreisenden beschäftigen, um aus unserer Reiz-Reaktionskette aussteigen zu können.
Wir werden:
* Auslöser identifizieren
* Bedürfnisse der reaktiven Muster bestimmen
* neue Handlungsweisen erproben

Wir werden exemplarisch zu einem aktuellen Beziehungsfeld lernen:

  • Beziehungsbedürfnisse zu erkennen (damals und heute)
  • Anteile figürlich darzustellen
  • Mit symbolischen Handlungen zu arbeiten

Termin: 05.-07.11.2021
Ort: Bardüttingdorf, Mühlenhof
Kosten: 350,- € (Ermäßigung auf Anfrage)
Zeiten: Freitag: 17.00 -21.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 16.30 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr

Anmeldung: www.kommunikations-training.net oder 0521/ 3266137

Begleitet werde ich von Alex Spittmann, Designerin, Bildanstifterin und Verknüpferin.  Studiert hat sie in Münster Produktdesign. Sie gestaltet Podcasts, Ko-Working-Spaces und Innenräume und bringt immer einen besonderen Blickwinkel mit. www.schoenfaerberei.de