„Die inneren Jugendlichen“: zart und wild

08.10.-10.10.2021

Ausgerechnet die Entwicklungsphase zwischen Rebellion, Prinzessin und Frau, Bad Boy und Kerl, die in ihren Rückkopplungen zu unserem heutigen Erwachsen-Sein so entscheidend ist, ist bislang kaum im Blick: Unsere Jugend. So werden im Alltag bestimmte Verhaltensweisen oft unbewusst aktiviert: Wir kommen zu spät zu Dienstbesprechungen, verstricken uns in Liebesbeziehungen im Drama oder wir werden krank, weil wir unsere Lebendigkeit drosseln.

Neben der bekannteren Arbeit mit dem „inneren Kind“ beschäftigen wir uns in diesem Workshop mit den Verletzungen und den enormen Ressourcen dieses wesentlichen biographischen Zeitraums.
Wir widmen uns methodisch dem Thema mit Figurenfeldern und der GfK, um Kontaktangebote und Kooperationsformen mit der inneren Jugendlichen zu erlernen.  Die Idee ist, den inneren Jugendlichen Erwachsene an die Seite zu stellen, welche die Qualitäten der Jugendlichen empathisch begleiten und ihnen gleichzeitig einen klaren Rahmen geben.

 Inhalte:
·Die inneren Erwachsenen kennenlernen und sichtbar werden lassen
·Die Ressourcen von schüchternen, widerständigen Anteilen der Jugendlichen zu entdecken
· Kontaktangebote und Kooperationsformen zu erlernen
 
 Ziele des Seminars:
* Die Power der Jugend mit der Umsicht des Erwachsenseins zu verbinden 
* Die visionäre und die zarte Seite der Jugend behütet zu entfalten
* Die Kompetenzen der erwachsenen Anteile zur stärken
* Möglichkeiten der Selbstfürsorge zu entdecken, die Freude machen
* Eine empathische Zuwendung und wertschätzende Selbstführung  zu beginnen


Termin: 08.-10.10.2021
Ort:
Bardüttingdorf, Mühlenhof
Kosten: 350,- € (Ermäßigung auf Anfrage)
Zeiten: Freitag: 17.00 -21.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 16.30 Uhr,

Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr)

Anmeldung: www.kommunikations-training.net oder 0521/ 3266137

Begleitet werde ich von Alex Spittmann, Designerin, Bildanstifterin und Verknüpferin.  Studiert hat sie in Münster Produktdesign. Heute gestaltet sie nicht nur ihr `inneres Dorf„, sondern auch Podcasts, Ko-Working, und Räume. www.schoenfaerberei.de